Ein Logo veranschaulicht in bildlicher Form, wofür ein Unternehmen steht

«Die meisten Unternehmen haben eines und es gehört zum festen Bestandteil ihrer Corporate Identity. Frei nach dem Motto “Ein Bild sagt mehr als tausend Worte” sollte ein Logo sowohl individuell als auch in gewisser Weise simpel gestrickt sein, damit es leicht und schnell verstanden und sich ebenso gut gemerkt werden kann. Da ein Logo im späteren Verlauf ja auf vielen verschiedenen, aber gängigen Werbe – Medien, des Unternehmens präsentiert werden wird, ist es wichtig, dass das Design auch entsprechend reproduzierbar ist.»
Das erste Gespräch gibt mir häufig schon einen Aufschluss darüber in, welche Richtung es gehen könnte. Erste Entwürfe und weitere Gespräche dazu bringen dann weitere Klarheit in den Logoentwurf und bilden wichtige Meilensteine, auf dem Weg zum finalen Logo.

Der Begriff «Logo» wird oft falsch interpretiert. Viele verstehen darunter eine Grafik. Aber gerade das ist es nicht. Wörtlich übersetzt bedeutet Logo «sinnvolles Wort». Der Schriftzug steht also im Mittelpunkt und kann mit Bildzeichen kombiniert werden. Damit wird die eindeutige Kommunikationsfähigkeit eines solchen Zeichens in den Vordergrund gerückt. Die Kunst ist es nun, die Darstellung auf das wesentliche zu beschränken, damit es einprägsam wird und bleibt. Grosse Firmen und Institutionen haben ganz einfache Logos, wie z.B. die Post, Raiffeisen Bank, IKEA, Rega, BMW (Bayrische Motorenwerke), Mercedes Benz, TUI, Coop, Migros u.v.m. Die Gestaltungsleistung bei der Logoentwicklung liegt also darin, die «Kunst des Weglassens» zu beherrschen und trotzdem eindeutig zu kommunizieren. Das ist einer meiner schwierigsten Gestaltungsarbeiten bei der Schaffung eines Corporate Design und setzt voraus, dass ich mich intensiv mit der Institution auseinandergesetzt habe – ein langer Entwicklungsprozess. Ein professionell gestaltetes Firmenlogo stellt einen grossen Imagewert dar und hat auch seinen Preis.

Weiterführende Themen