Social Media braucht Bilder - mit Pablo erhalte 70% mehr Aufmerksamkeit.

Wussten Sie, dass es schätzungsweise 320 Millionen aktive Twitter-Nutzer gibt? Wusstest Sie auch, dass LinkedIn über 414 Millionen registrierte Nutzer hat? Facebook hat 1,71 Milliarden Benutzer (3. Quartal 2016). Dank der steigenden Nutzung der sozialen Medien ist es leicht zu verstehen, warum eine wachsende Zahl von Unternehmen mehr Zeit, Geld und Ressourcen in diesen Aspekt ihrer Marketingstrategie stecken. Und Sie?

Die Online Marketing Welt tickt visuell. Wenn Sie auf Facebook aktiv sind und dort eine Facebook-Businessseite betreiben, dann ist Ihnen vielleicht schonmal aufgefallen, dass Ihre Beiträge, die Sie mit einem tollen Bild zusammen gepostet haben, viel öfter gelesen, geteilt und kommentiert werden? Warum ist das eigentlich so? Ihre Timeline ist voll und Ihnen fehlt oft die Zeit, das heisst Sie überfliegen die Beiträge nur. Doch Sie bleiben hängen, wenn ein tolles emotionales Bild auftaucht und Sie so anspricht. Noch besser wirds, wenn das Bild gleich einen aussagekräftigen Text mit einbezieht - dann schaut man nämlich noch genauer hin.

Pablo wäre so etwas und mein Tip für Sie. Ein kostenloses Online-Werkzeug das beim Kreieren eines Bildes für Social-Media-Posts hilft. Es stammt von der Firma Buffer, die auch gleich die Bufferapp für das Crossposting (ein Beitrag für mehrere Plattformen) anbietet. Mit einer intuitiven, umfassenden und leicht benutzbaren Plattform, hilft Buffer mehr als drei Millionen Nutzern, Updates zu veröffentlichen und all ihre Social-Media-Profile zu verwalten.

Seit der Gründung 2010, wurde Buffer sehr schnell zu einem der Top Social-Media-Management-Tools. Täglich veröffentlichen Kunden über 500.000 Updates auf allen denkbaren Social-Media-Diensten.

Mit Pablo spielerisch zu mehr Aufmerksamkeit

Pablo integriert eine Bibliothek mit 50'000 lizenzfreien Bildern. Diese können mithilfe eines simplen Editors mit Filtern versehen und mit Text bestückt werden. Abschliessend können die Bilder heruntergeladen oder auch direkt mit einem Share versehen werden.

»Für Menschen ohne Bildbearbeitungssoftware ein echtes Highlight«

Es lohnt sich definitiv, da Pablo es Ihnen ermöglicht, ansprechende Bilder in Sekundenschnelle zu gestalten. Es ist kinderleicht zu benutzen. Sie können Ihre eigenen Bilder hochladen oder, wenn Sie keine Lust haben, wählen Sie eines der 50.000 aus, die der Dienst anbietet.

Die Benutzeroberfläche von Pablo hebt sich von der Konkurrenz ab. Sie ist übersichtlich, intuitiv und es ist eigentlich unmöglich etwas falsch zu machen. Sie können Ihre Bilder neu positionieren. Sie können sie in schwarz-weiss verwandeln. Sie können Text hinzufügen. Sie können verschiedene Schärfefilter benutzen, wie zum Beispiel Blur. Und das ist nur der Anfang.

Tipp: Wenn Sie Buffer für Social-Media-Posts benutzten, nutze Sie es zusammen mit Pablo. Das macht es Ihnen noch viel leichter, Bilder Ihrer Updates hinzuzufügen.

> Hier gehts zu Buffer und hier geht es zur Website Pablo von Buffer

Quellen Angaben [Text & Bild; Marcel Moser]

Teile es doch bei dir

Kategorien:folgen - -

Weitere Newsbeiträge