Mein Weekend bei den Power Days - von und mit Jürgen Höller in Basel

Er liess Promis über Glasscherben laufen und Eisenstangen verbiegen, trat in Talkshows auf und versetzte Tausende Seminarteilnehmer mit „Tschiikaa – du schaffst es“-Rufen in Ekstase: In den 90ern galt Jürgen Höller als erfolgreichster Motivationstrainer. Dann landete er im Knast. Jetzt ist der 51-Jährige wieder da – und will uns in Basel am Wochenende bei seinen „Power Days“ im Congress Center den Weg zum Erfolg weisen. Für bis zu 800 CHF pro Person.
Galerie
Vergrössern
Vergrössern
Vergrössern
Vergrössern
Vergrössern
Vergrössern
Vergrössern
Vergrössern
Vergrössern
Vergrössern
Vergrössern
Vergrössern
Vergrössern
Vergrössern
Vergrössern

Auf die Bühne starren 3200 Augen. Dort, allein im Scheinwerferlicht, redet Jürgen Höller (52), Deutschlands erfolgreichster Motivationstrainer. Alle 20 Minuten gibts ein Zwischenspiel. «ChaiKa» schreien die Leute dann oder vollführen eine Art La Ola. Verpassen sich gegenseitig eine Nackenmassage oder hopsen zum Rhythmus von fetzigen Schlager-Darbietungen.

Wenn 1600 Menschen gebannt zuhören und nur einer spricht – dann sind das die Jürgen-Höller-«Power-Days», ein Wochenend-«Seminar». Allein am Samstag spricht der Mann, verteilt über zwei Drei-Stunden-Blöcke, in Basel netto sechs Stunden. Ein Mix aus One-Man-Show und ein bisschen Trubel für 106 bis 272 Franken pro Person, gedacht zum Kennenlernen des Wunder-Motivators, der zu seinen besten Zeiten ­Tagesgagen von 25'000 Franken kassierte und Bestseller wie «Sprenge Deine Grenzen» verfasste. Sonst kosten die Seminare im Minimum das 15-Fache. Am Samstagabend gabs noch eine Party dazu.

Siegfried und Roy hat Höller zur Tigerdressur motiviert, Fussballtrainer Christoph Daum über glühende Kohlen springen lassen, aber auch 1,3 Millionen Normalos ein Motivationsfeuer unterm Hintern entfacht.

Quellen Angaben [Text & Bild; Marcel Moser]

Teile es doch bei dir

Kategorien:folgen - -

Weitere Newsbeiträge